Den Blick in Richtung Zukunft gerichtet

Gardena zieht positive Bilanz zum Nachhaltigkeitsprogramm „Sustainovate“

Als ein Unternehmen der Husqvarna Group ist Gardena am konzernweiten Nachhaltigkeitsprogramm „Sustainovate“ beteiligt. Mit großem Erfolg, wie die Zwischenbilanz nach den ersten fünf Jahren des Programmes zeigt, welches 2015 ins Leben gerufen wurde.

Der Kern der Konzernstrategie ist es, einen angemessenen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emission zu liefern und zum Erreichen der Klimaziele beizutragen. Damit bekennt sich die Husqvarna Group klar zu den Zielen des Pariser Klimaabkommens. Das Nachhaltigkeitsprogramm „Sustainovate“ ist aber weit mehr. Es umfasst zahlreiche Handlungsfelder im Unternehmen wie die Zufriedenheit der Mitarbeiter und die Vielfalt in der Mitarbeiterschaft über die Reduzierung des Abfalls und eine hohe Recyclingquote sowie die Arbeitssicherheit.

Die Energienutzung ist ein Thema, welches seit Jahren im Fokus steht. Hier konnte ein großer Erfolg verbucht werden. Denn seit 2021 beziehen alle Standorte von Gardena weltweit zu 100 Prozent Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen.

Einen besonderen Stellenwert nehmen beim Nachhaltigkeitsprogramm „Sustainovate“ die konzerneigenen Produkte ein, die so ressourceneffizient wie möglich gestaltet werden sollen. Bei Gardena sind das in erster Linie die Produkte zur Bewässerung. Sie werden immer wieder neu durchdacht und hinsichtlich ihrer Wassereffizienz ständig optimiert, um die Verschwendung der kostbaren Ressource Wasser zu vermeiden. Die Verbraucher gehen diesen Weg mit und setzen auf die besonders effizienten Bewässerungsprodukte. Das zeigt auch eine deutliche Umsatzsteigerung in diesem Produktsegment von 2015 bis 2020.

Besonders gefragt sind neben der Tropfbewässerung mit dem Gardena Micro-Drip-System auch Sensoren, die die Feuchtigkeit an der Wurzel der Pflanze messen. Mit diesen Werten kann der Wasserbedarf angepasst oder die Wassergabe ausgesetzt werden. Steuerungen zur automatischen Bewässerung und besonders das Gardena smart system sind bei den Verbrauchern beliebt. Mit seinen cleveren Algorithmen in der App wird die automatische Bewässerung sparsamer denn je und dabei immer perfekt abgestimmt auf die jeweiligen Pflanzen oder Rasenfläche. Das Ergebnis sind gesunde Pflanzen, ein schöner Rasen, mehr Freizeit für die Gartenbesitzer und ein deutlich geringerer Wasserverbrauch.

Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist Gardena ein großes Anliegen. Da in vielen Produkten Komponenten externer Lieferanten enthalten sind, wurde die Auditierung und Zertifizierung der Zulieferer mit den höchsten Auftragsvolumen, in Summe mindestens 70 Prozent, angestrebt. Auch dieses Ziel wurde 2020 erreicht.

Die Maßnahmen in den unterschiedlichen Bereichen haben vor allem zu einem beigetragen, der Verringerung von Treibhausgasen. So konnte die CO2-Emission seit 2015 um rund zwei Drittel reduziert werden.

Das Engagement über den eigenen Betrieb hinaus ist ein weiterer Baustein im Nachhaltigkeitsprogramm von Gardena. Neben vielen kleineren Aktionen steht seit 2018 die Partnerschaft mit UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, im Mittelpunkt. Hier unterstützt Gardena die Programme zur Wasser-, Sanitär- und Hygieneversorgung weltweit.

Der vollständige Nachhaltigkeitsbericht 2020 ist auf der Website de Husqvarna Group verfügbar.

 

 

Über GARDENA

Seit über 50 Jahren bietet GARDENA alles, was leidenschaftliche Gärtner benötigen. Das breit gefächerte Sortiment umfasst innovative Lösungen und Systeme für Bewässerung, Rasenpflege, Baum- und Strauchpflege sowie die Bodenbearbeitung. Heute ist GARDENA ein in Europa führender Anbieter von hochwertigen Gartengeräten und in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. GARDENA ist eine Marke der Husqvarna Group. Weitere Informationen unter gardena.com.